logo
 


#tiefenschärfe - Diskurse zum assistierten Suizid

RESERVIEREN SIE JETZT IHREN PLATZ.

Die öffentliche Diskussion zum Thema „assistierter Suizid in kirchlichen Einrichtungen“ läuft in verschiedenen Medien und durchaus pointiert.

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt lädt zu einer Zoom-Veranstaltungsreihe ein. "Mir liegt daran, zu dieser Thematik eine differenzierte Debatte zu führen, in der im Gespräch miteinander Information und Sachkenntnis ihren Raum finden und Argumente ausgetauscht werden - um so die eigene Position fundiert zu klären, ggf. auch in Frage stellen und begründen zu können; kurz: mir liegt an einer Diskussion mit Tiefenschärfe. Die aber gewinnt man eher nicht in binären „entweder-oder“- „dafür-oder-dagegen“-Diskussionen, durchaus jedoch in Formaten, die der Information und der direkten Debatte gewidmet sind.", so die Landesbischöfin.

Für die Veranstaltungs-Anmeldung nutzen wir Church-Events. Dieses Tool ist auf anmeldepflichtige Veranstaltungen während der Corona-Zeit ausgelegt. Alle Hinweise im Buchungsmodul und in der Bestätigungsmail, die auf eine Vor-Ort-Veranstaltung hinweisen, bitten wir zu entschuldigen!


03.03.21

Mittwoch
location18:00
location
16
verfügbar

Suizidbeihilfe: Professions- und organisationsethische Gesichtspunkte in ökumenischer und europäischer Perspektive

Prof. Dr. DDr. h.c. Ulrich H.J. Körtner, Institut für Systematische Theologie und Religionswissenschaft, Universität Wien


location  im Digitalen: ZOOM